Lisa Weisbrod

Referentin für Kinderschutz & Schutzkonzepte in Kindertagesstätten, Autorin, Sozialpädagogin, B.A. in Pädagogik der Frühen Kindheit, Erzieherin, Sprachförderkraft, M.A. in Kindheits- und Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Kinderschutz & Diagnostik (i.A.)
Lisa Weisbrod, geb. 1991 in Kaiserslautern, absolvierte nach dem Abitur die duale Ausbildung zur Erzieherin (1,1). Anschließend folgte zusätzlich zur Tätigkeit in der Kita das berufsbegleitende Studium „Pädagogik der frühen Kindheit (B.A.)“ und die Anerkennung als Sozialpädagogin an der HS Koblenz (1,4). Ihre Bachelorarbeit schrieb Sie zu dem Thema „Erzieher als Akteure im Kinderschutz – fatale Differenz zwischen Ausbildungsinhalten und beruflichen Anforderungen“. Als Abschlussprojekt für die Anerkennung als Sozialpädagogin entwickelte Sie mit ihrem damaligen Kita-Team ein Schutzkonzept. Während des Bachelorstudiums wurde Sie als Studentin mit herausragenden Leistungen durch ein Deutschlandstipendium gefördert. Anschließend gründete Sie im Februar 2020 die SchutzManufaktur.
Weitere Berufserfahrung sammelte Lisa Weisbrod als Sozialpädagogin bei einem freien Träger in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe im Auftrag verschiedener Jugendämter, als Bezirkssozialarbeiterin im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) eines Jugendamts und als Sachbearbeiterin für Hilfen zur Erziehung, Kindesschutz und Frühe Hilfen in einem Ministerium auf Landesebene.Lisa Weisbrod studiert seit 2021 den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Kindheits- und Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Kinderschutz und Diagnostik“ an der HS Koblenz.https://www.stayinformed.de/